Artist | Javier Vallhonrat (*1953)

https://www.artist-info.com/artist/Javier-Vallhonrat

See also page on

Artist Portfolio Catalog Overview\ 1

    • Javier Vallhonrat

      0

Exhibition at L.A. Galerie, September 2003

Exhibition at L.A. Galerie, September 2003

Javier Vallhonrat
ACASO
08.09. – 13.10.2001
L.A. Galerie – Lothar Albrecht, D – 60311 Frankfurt am Main, Domstraße 6, T +49 (0) 69 - 288687

Seit mehr als zehn Jahren werden die Arbeiten des spanischen Künstlers Javier Vallhonrat regelmäßig in der L.A. Galerie ausgestellt. Mit früher gezeigten Werken verbindet die neue Serie ACASO die spezifische Stimmung, die die Bilder ausstrahlen: Vallhonrat scheint stärker von der Dämmerung, dem ersten Morgenlicht oder der Dunkelheit angezogen als von der Helligkeit des Tages; viele der Bilder zeigen Aktionen oder Formationen, die allein innerhalb des Bildes ihren Sinn und ihre Logik besitzen.

Auf den meisten der in der L.A. Galerie gezeigten Fotografien sehen wir einzelne, männliche Protagonisten bei schwierigen Tätigkeiten. Mittels Holzplatten legt einer auf Händen und Knien den Weg durch eine seichte, spiegelnde Wasserfläche zurück; balancierend auf zwei Holzquadern blickt ein anderer wie Narziß in eine Pfütze auf dem Asphalt; auf einer rechteckigen Platte liegend, stemmt ein dritter eine weitere Platte mit Händen und Knien hoch, offenbar mit dem Ziel, sie in eine parallele Position zu der Platte unter ihm zu bringen. Es sind aufwendige, zugleich aber leerlaufende Aktionen, die von außen betrachtet keinen Sinn ergeben. Diese selbstbezüglichen Tätigkeiten werden mit einer gewissen Emphase ausgeführt und präsentiert. Die Protagonisten sind sehr konzentriert; der Photograph scheint - trotz teilweise schwieriger Lichtverhältnisse - versucht zu haben, sie möglichst genau festzuhalten. Ein Blickkontakt mit dem Betrachter wird nicht gesucht.

Die befremdliche Anmutung der Serie ACASO erklärt sich unter anderem daraus, dass es kaum möglich ist, die Bilder einer bestimmten Gattung zuzuordnen. Obwohl Aktionen zu beobachten sind, scheint die Zeit in den sorgfältig komponierten Bildern stillzustehen. Oft in kühlen Grau-, Grün-, Blautönen gehalten, erinnern sie an Stillleben. Mit diesem Eindruck konkurriert zuweilen der panoramatische Blick in Landschaften. Jedes Bild könnte aber auch die Dokumentation einer geheimnisvollen Versuchsanordnung sein.

Einerseits rückt das Cinemascope-Format die Bilder in die Nähe von Filmstills; andererseits verweisen die akkuraten Kompositionen mit ihren in die Bildtiefe führenden Achsen, mit sorgfältig gesetzten Licht und Schatten, mit den Spiegelungen und den erstarrten Bewegungen auf malerische Verfahren.

Jedes der Bilder lässt sich als einzelnes, in sich abgeschlossenes betrachten. Und doch entsteht der Eindruck einer Zusammengehörigkeit, der über das Formale hinausgeht. Auch thematisch sind die Bilder lose verknüpft.

Geometrische Formen konkurrieren mit organischen Formen; in zwei Bildern ist der Protagonist einer Quaderform eingeschrieben, in einem anderen wird ein wild wachsender Busch von einem aus Schnüren gespannten Rechteck umgrenzt. Oberflächen - raue, natürliche und glatte, bearbeitete - sind Thema mehrerer Bilder. In einigen Bildern bahnt sich der Protagonist mühsam den Weg nach innen; von einem höhlenartigen Raum in einen anderen, in das Innere eines Waldes, in ein seichtes, sumpfiges Gewässer. Die Serie Acaso erscheint wie eine Dokumentation ernster Spiele, deren Regeln der Betrachter nicht kennt.

Exhibition at L.A. Galerie, September 2001

Exhibition at L.A. Galerie, September 2001

Javier Vallhonrat
ETH 2000
08.09. – 13.10.2001
L.A. Galerie – Lothar Albrecht, D – 60311 Frankfurt am Main, Domstraße 6, T +49 (0) 69 - 288687

Werke des spanischen Fotografen Javier Vallhonrat sind seit 10 Jahren regelmäßig in der L.A. Galerie ausgestellt. In seinen Arbeiten erprobt der Künstler die spezifischen Möglichkeiten des Mediums der Fotografie. Die letzte Serie, 'Lugares Intermedios' 1999, zeigte erleuchtete Modelle von Gebäuden in dämmrigen, unwegsamen Landschaften, überkonkret und irreal zugleich.

Auch in der nun ab 08.09. in der L. A. Galerie präsentierten Serie 'ETH 2000' sind es unwirtliche Landschaften, in die sich der Fotograf für seine Recherche begibt. Thema der großformatigen Fotografien sind Brückenkonstruktionen in den Schweizer Bergen. Aufnahmen, die im Kanton Graubünden entstanden sind, stehen Fotografien von Modellen, die im Studio nachgebaut wurden, gegenüber. Beide sind auf den ersten Blick kaum zu unterscheiden.

Zwischen steil aufragenden Berghängen und Felswänden spannen sich die gewagten Konstruktionen. Die Landschaft erscheint feindlich. Tiefe Schluchten und weglose Vegetation, riesige Felsbrocken und schneebedeckte Bäume verbieten es gleichsam, diese Bilder zu betreten. Himmel und Horizont sind fast nie zu sehen. Die Landschaften liegen in einer winterlichen Dämmerung, in der die Farben versinken, und die sie fremd und unheimlich erscheinen lässt.

Eine Dimension, der sich Vallhonrat in 'ETH 2000' zum ersten Mal verstärkt zuwendet, ist die historische. Er tut dies auf mehreren Ebenen. Mit dem Titel, 'ETH', spielt er auf eine autobiographische Konstellation an: Sein Großvater studierte an der Eidgenössischen Technischen Hochschule in Zürich. Auf seinen Spuren begibt sich Vallhonrat in eine vergangene Zeit und eine vergangene Ästhetik.

Die Machart der Bilder ruft die Erinnerung an historische Landschaftsfotografie wach. Sie erzeugt auf den ersten Blick die Illusion, dass es sich um die Dokumentation von Pionierleistungen des Straßen- und Brückenbaus handelt, wie sie für die Anfänge der Fotografie typisch sind. Die übermäßig scharfen Aufnahmen mit dem spezifischen Nebeneinander weniger Schwarz- und Grauwerte und die monumentalen Ansichten findet man zum Beispiel in den Bildern von Carleton E. Watkins (1829-1916). Vallhonrat selbst verwies auf romantische Landschaftsmalerei als Inspirationsquelle.

Auffallend an den Brücken Vallhonrats ist, dass sie als Fremdkörper in der Landschaft stehen. Niemals ist eine Straße oder ein Schienenstrang zu sehen, es ist nicht sichtbar wo der Weg herkommt oder wie er weitergeht; der Blick erreicht die Brücken nur aus einer gewissen Distanz.

Die Unzugänglichkeit der Brücken und das Dämmerlicht, in das die Landschaften getaucht sind, eröffnen in den Bildern eine weitere Dimension. Sehr allgemein lassen sie sich als Metaphern für Erinnerung lesen: unerreichbare Landschaften, in verblassten Farben und ins Halbdunkel getaucht, nicht auszuloten, aber doch scharf sich abzeichnend.

Biography

Biography

Bom 1953 in Madrid.
1984 Degree in Fine Arts Facultad de Bellas Artes, Universidad de Madrid
1997 Teaches photography, Facultad de Bellas Artes de Cuenca
Lives and works in Madrid

Solo Exhibitions (selection)

Solo Exhibitions (selection)

2003 Centre National de la Photographie, Pairs
2003 Galería Helga de Alvear, Madrif
2002 Salamanca / Ciudad Europea de la Cultura
2002 Galerie Emmanuel Perrotin, Paris
2001 L.A. Galerie, Frankfurt a.M.
2000 Galeria Camargo Vilaca, Sao Paolo
2000 L.A. Galerie, Frankfurt a.M.
1999 'Lugares intermedios', Galeria Helga de Alvear, Madrid
1998 Galeria, Forum, Tarragona
1997 'Trabajos fotográficos 1990 - 1996', Sala Julio González, Centro Nacional de exposiciones, Madrid
1997 Gilbert Brownstone Gallery, Paris
1997 Hamiltons Gallery, London
1996 'Cajas', Galería Helga de Alvear, Madrid
1996 L.A. Galerie, Frankfurt a.M.
1996 Estudio Helga de Alvear, Madrid
1996 'Objetos Precarios', Centre d'Art Santa Mònica, Barcelona
1995 'Objetos Precarios', Hamiltons Gallery, London
1994 Galería Juana Mordó, Madrid
1994 Hamiltons Gallery, London
1993 Antigua Escuela de Artes y Oficios, Valencia
1993 'Autogramas', Espacio Caja de Burgos, Burgos
1993 Galeria Spectrum, Zaragoza
1993 'Autogramas', Galería Juana Mordó, Madrid
1993 Prinz Gallery, Kyoto, Japan
1993 Monasterio de Veruela, Zaragoza
1992 Galería Forum, Tarragona
1992 'Autogramas', Centro de Arte la Recova, Tenerife
1992 Hamiltons Gallery, London
1991 L.A. Galerie, Frankfurt a.M.

Group Exhibitions (selection)

Group Exhibitions (selection)

2003 'Cuadros de una exposición', Fondos de la Collección de Fotografie de la Communidad de Madrid
2001 'Las semillas del futuro', Milan Europa 2000, Palacio de la Triennale, Milan
2000 'Una mirada español', Instituto Cervantes, Roma
2000 'Propuesta 99, Fotografia Española Contemporánea, Salas de Caixa Galicia, Santiago de Compostela, Fundación Municipal de Gijón; Ayuntamiento de Zaragoza, Marruecos
2000 'Roma 2000', MEAC, Madrid
1999 '150 Años de Fotografia en España', Circulo de Bellas Artes Madrid
1999 'Propuesta 99, Fotografia española contemporanea', Sala Julio González, Ministerlo de Educaión y Cultura Madrid
1999 'Constructed Reality', L.A. Galerie, Frankfurt a.M.
1998 Galeria Helga de Alvear, Madrid
1997 'Durante' (con Salomé Cuesta and José Maldonado Estudio Helga de Alvear, Madrid
1996 'Madrid: Años 80, Imágenes de la movida', Instituto Cervantes, Lisboa, Portugal and Bordeaux, France
1996 Hunt Collection, Philadelphia
1996 Museum of Art, Philadelphia
1996 'Photography based contemporary art', L.A. Galerie, Frankfurt a.M.
1995 Hamiltons Gallery, London
1995 'Madrid: Años 80. Imágenes de la movida', Instituto Cervantes, Bremen, Germany
1994 'La visión compartida', Casa de Cultura Okendo, San Sebastián
1994 'Le printemps de Cahors', Fondation Cartier, Paris
1994 Universidad de Alcalá de Henares
1994 'Alegoría de la fotografia', Fundación Natwest, Barcelona
1994 'Cuatro Décadas - xxx Aniversario', Galería Juana Mordó, Madrid
1993 Enschede Photo Bienal, Enschede, Holland

Artwork Offer on Artist Page offers / Requests  About this service
Exhibition Announcement on Artist Page Exhibition Announcements  About this service
Visualization

 Visualization

Learn more about this service
Artist Visualization Example

Interested in discovering more of this artist's networks?

3 easy steps: Register, buy a package for a visualization, select the artist.

Find out more

See examples how visualization looks like for an artist, a curator, or an exhibition place: Gallery, museum, non-profit place, or collector.

Artist Curator Exhibition Place

Exhibition History 

Exhibition History

 
SUMMARY based on artist-info records. More details and Visualizing Art Networks on demand.
Venue types: Gallery / Museum / Non-Profit / Collector
Exhibitions in artist-info 21 (S 8/ G 13) Did show together with - Top 5 of 400 artists
(no. of shows) - all shows - Top 100
Joan Fontcuberta (5)- 60
Humberto Rivas (4)- 14
John Coplans (3)- 82
Dieter Appelt (3)- 94
Lenni van Dinther (3)- 3
Exhibitions by type
21:   12 / 3 / 6 / 0
Venues by type
15:   7 / 3 / 5 / 0
Curators 8
artist-info records Jun 1988 - Jan 2023
Countries - Top 5 of 5
Spain (9)
Germany (6)
France (3)
United Kingdom (1)
Switzerland (1)
Cities - Top 5 of 10
Madrid (6)
Frankfurt am Main (5)
Barcelona (3)
Paris (1)
Villeurbanne (1)
Venues (no. of shows ) Top 5 of 15
L.A. Galerie Lothar Albrecht - Frankfurt (5)
Centro de Arte Alcobendas - CAA (2)
Helga de Alvear (2)
Espai 2 (1)
Antonio de Barnola (1)
Curators (no. of shows) Top 5 of 8
Laurence Bossé(1), Simon Edwards(1), Eric Karsenty(1), Roger Marcel Mayou(1), Jean-Luc Monterosso(1)
Offers/Requests Exhibition Announcement S / G Solo/Group Exhibitions   (..) Exhibitions + Favorites
PermalinkExhibition TitleExhibition Title

Les donations Charles-Éric Siméoni 1996 - 2021 (2/2)

 - Photographies
Musée Félix Ziem G Oct 2022 - Jan 2023 Martuges (2) +0
Centro de Arte Alcobendas - CAA G Jan 2013 - Mar 2013 Madrid (16) +0
Centro de Arte Alcobendas - CAA G Nov 2010 - Feb 2011 Madrid (16) +0
Centro de Arte Dos de Mayo - CA2M G Mar 2010 - Aug 2010 Móstoles, Madrid (7) +0
L.A. Galerie Lothar Albrecht - Frankfurt G Jan 2007 - Feb 2007 Frankfurt am Main (110) +0
Institut d'Art Contemporain - IAC G Feb 2005 - May 2005 Villeurbanne (156) +0
Keep reading