Artist | Claudio Olivieri (*1934)

https://www.artist-info.com/artist/Claudio-Olivieri

See also page on

Artist Portfolio Catalog Overview\ 1

    • Claudio Olivieri

      Lustrale2000

Biography

Biography

Claudio Olivieri wurde 1934 in Rom geboren.
Er lebt und arbeitet in Mailand.

Exhibitions (selection)

Exhibitions (selection)

since 1959
1959 The British School, Bologna (mit Enrico Delle Torre)
1962 Salone Annunciata, Milano
1967 Galleria Greco, Mantova
1969 Galleria del Milione, Milano
1974 Galleria Peccolo, Livorno
1974 Westfälischer Kunstverein, Münster
1976 Galleria Espace 5, Montreal
1977 Documenta, Kassel
1977 Galerie Stevenson Palluel, Paris
1980 XXXIX Biennale di Venezia
1984 Frankfurter Westend Galerie (mit Enrico Della Torre und Vittorio Matino)
1984 Galleria Lorenzelli, Milano
1986 Italienische Kunst, Frankfurter Kunstverein
1990 XLIV Biennale di Venezia
1994 PAC Padiglione d'Arte Contemporanea, Milano
1997 Artline, Amsterdam
1999 Galleria Omega, Reggio Emilia
2000 Frankfurter Westend Galerie

About the work (deutsch)

About the work (deutsch)

Über Claudio Olivieri schrieb Wolfgang Sauré 1977 im Oktoberheft der Zeitschrift "Das Kunstwerk": Ausschließlich die Farbe hat Olivieri zum Gegenstand seiner Analyse erhoben, der auf der diesjährigen 'documenta' mit seinen Untersuchungen zu sehen ist, vielleicht der interessanteste Künstler der Galleria del Milione. Er stellt radikal neu die Frage nach dem Wesen und der Funktion der Malerei, wobei er sich auf die malerischen Mittel und auf den Malprozeß selbst beschränkt. In einer ganz neuen Weise schafft Olivieri Bilder mit einem aus der Bildtiefe glimmenden Leuchten, nuanciert, unromantisch, objektiv."

Zutreffend in dieser Darstellung ist neben der Betonung des sehr eigenständigen Charakters der Kunst von Claudio Olivieri die Beschreibung seines analytisch-experimentellen malerischen Konzepts. Olivieri ist in der Tat ein überlegt vorgehender Künstler, der fundamentalen Fragen nach der transzendierenden Erscheinungsweise der Farbe nachspürt, dafür hat er eine eigene koloristische Methodik entwickelt.

Olivieri erreicht durch seinen Umgang mit den malerischen Mitteln eine qualitative Transformation, die hinüberführt in imaginäre Räume, in immaterielle Sphären, in halluzinative Erlebniswelten, in diffus und geheimnisvoll leuchtende Lichtzonen.

Aus: Klaus Wolbert, "Sublimation und Transzendenz der Farbe bei Claudio Olivieri", Katalog Civiche Galleria, Ferrara


Claudio Olivieri wird 1934 in Rom geboren. 1953 zieht er nach Mailand, wo er sein Studium an der Accademia di Brera abschließt. 1960 hat er seine erste Einzelausstellung im Salone Annunciata in Mailand, 1966 wird er zur Biennale nach Venedig eingeladen. Er beginnt in dieser Zeit eine Serie räumlicher Strukturen mit farbigem Material, die unter anderem 1969 in der Galleria del Milione in Mailand ausgestellt wird. 1977 werden seine Arbeiten auf der Documenta in Kassel und 1980 wiederum auf der Biennale in Venedig gezeigt. Zweimal ist er im Frankfurter Kunstverein vertreten: 1985 der Ausstellung und 1986 in . Die Frankfurter Westend Galerie hat Claudio Olivieri anlässlich der Ausstellung zusammen mit Enrico Della Torre und Vittorio Matino im Juni 1984 vorgestellt. Bei der Versteigerung der von europäischen Künstlern gestalteten Euros im September diesen Jahres in Frankfurt wird auch ein Exemplar von Claudio Olivieri dabei sein.

Für Olivieri ist die Farbe das fünfte Element neben Erde, Luft, Wasser und Feuer. Sein Denken und Schaffen wurzelt in der Kontinuität der abstrakten Malerei, er gehört zu den konsequenten Verfechtern einer Kunst, deren Gesetz allein auf der Autonomie der bildnerischen Mitteln beruht. Seine Untersuchungen der Phänomene der Farbe, des Lichtes und des Raumes führen einerseits zu einem positiven Blick auf die Erscheinungen der Natur, stellen aber auch eine Verbindung zum Kosmisch-Elementaren und zum Transzendenten her. Farbschleier schweben im Bild, verschwimmen in zarten Valeurs ineinander, bilden Schlieren, Wirbel und Strömungen, wobei sie nicht nur diffuse Lichteffekte einfangen, sondern auch Räume von unbestimmbarer Weite suggerieren. Dies hat seine Schönheit in sich selbst, es ist ein Faszinosum, das wir auch in der Natur beobachten und das in seiner elementaren Wirkung beeindruckt.

Artwork Offer on Artist Page offers / Requests  About this service
Exhibition Announcement on Artist Page Exhibition Announcements  About this service
Visualization

 Visualization

Learn more about this service
Artist Visualization Example

Interested in discovering more of this artist's networks?

3 easy steps: Register, buy a package for a visualization, select the artist.

Find out more

See examples how visualization looks like for an artist, a curator, or an exhibition place: Gallery, museum, non-profit place, or collector.

Artist Curator Exhibition Place

Exhibition History 

Exhibition History

 
SUMMARY based on artist-info records. More details and Visualizing Art Networks on demand.
Venue types: Gallery / Museum / Non-Profit / Collector
Exhibitions in artist-info 43 (S 8/ G 35) Did show together with - Top 5 of 587 artists
(no. of shows) - all shows - Top 100
Marco Gastini (12)- 57
Piero Dorazio (12)- 224
Enrico Castellani (12)- 218
Valentino Vago (12)- 26
Claudio Verna (10)- 35
Exhibitions by type
43:   22 / 4 / 17 / 0
Venues by type
33:   12 / 4 / 17 / 0
Curators 16
artist-info records Jun 1966 - Mar 2019
Countries - Top 5 of 5
Italy (27)
Germany (12)
Sweden (1)
Switzerland (1)
United Kingdom (1)
Cities - Top 5 of 21
Milano (12)
Frankfurt am Main (9)
Roma (2)
Torino (2)
Venezia (2)
Venues (no. of shows ) Top 5 of 33
Frankfurter Westend Galerie (7)
Galleria Morone (5)
Kupferstichkabinett - Staatliche Museen zu Berlin (1)
X Quadriennale Nazionale d'Arte (1)
Edizioni Galleria Peccolo (1)
Curators (no. of shows) Top 5 of 16
Concetto Pozzati(2), Giacinto di Pietrantonio(1), Sergio Troisi(1), Bruno Corà(1), Luigi Cavadini(1)
Offers/Requests Exhibition Announcement S / G Solo/Group Exhibitions   (..) Exhibitions + Favorites
PermalinkExhibition TitleExhibition Title

Verstand & Gefühl | Ratio - Emotio

 - In honore di Salvatore A. Sanna
Frankfurter Westend Galerie G Feb 2019 - Mar 2019 Frankfurt am Main (247) +0
PermalinkExhibition TitleExhibition Title

Pittura Analitica

 - Then and Now
Mazzoleni - Torino G Mar 2017 - Jun 2017 Torino (20) +0
Fiz, Alberto (Curator)       +0
PermalinkExhibition TitleExhibition Title

Pittura Analitica

 - 1970s
Mazzoleni - London G May 2016 - Jul 2016 London (12) +0
PermalinkExhibition TitleExhibition Title

Dialogue

Galleria Michela Cattai G May 2016 - Sep 2016 Milano (3) +0
PermalinkExhibition TitleExhibition Title

Generazioni a colloquio

 - Alex Corno – Riccardo Andujar | Claudio Olivieri – Lorenzo Taini | Mario Raciti – Roberto Casiraghi
Museo della Permanente G Feb 2016 - Feb 2016 Milano (24) +0
PermalinkExhibition TitleExhibition Title

Lux Lucis

 - Claudio Olivieri - Raffaele Cioffi - Marco Brianza
Frankfurter Westend Galerie G Mar 2015 - Apr 2015 Frankfurt am Main (247) +0
Insight Basic  

Display the full interactive exhibition history and all related artist, exhibition venue, and curator pages for your research. The SUMMARY above shows today's available scope.

Insight Basic 10 Days USD 378 / EUR 394

Insight Basic 1 Day USD 42 / EUR 44

To use Insight Basic or Insight Analytics

Sign-up for free first
Insight Analytics

Use Analytics tools for more insight based on documented exhibitions. More details on your RESEARCH user page.
(Includes Inisght Basic)
COMING SOON