Artist | Wolfram Ullrich (*1961)

https://www.artist-info.com/artist/Wolfram-Ullrich

See also page on

Artist Portfolio Catalog Overview\ 5

    • Wolfram Ullrich

      Ohne Titel (vierteilig)1995
    • Wolfram Ullrich

      Field 1 - 41996
    • Wolfram Ullrich

      Field 1 - 41996
    • Wolfram Ullrich

      Field 1 - 41996
    • Wolfram Ullrich

      Field 1 - 41996

Biography

Biography

1961 geboren in Würzburg
1980 - 87 Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart
1981 - 85 Kunstgeschichte an der Universität Stuttgart
1990 Stipendium der Graduiertenförderung des Landes Baden-Württemberg
1991 Arbeitsstipendium der Kunststiftung Baden-Württemberg
1992 Arbeitsstipendium des DAAD, NewYork
lebt in Stuttgart

Solo Exhibitions (selection)

Solo Exhibitions (selection)

1983 Kunststudenten stellen aus, Landesbildstelle Stuttgart
1986 3 Studenten der Akademie, Galerie Beatrix Wilhelm, Stuttgart (Katalog)
Kolloquium der Kunstakademien, Badischer Kunstverein, Karlsruhe (Katalog)
1987 Galerie Beatrix Wilhelm, Stuttgart (Katalog)
1988 30. Jahresausstellung des Deutschen Künstlerbundes, Stuttgart (Katalog)
1990 Kunstraum Göppingen
1991 Galerie Beatrix Wilhelm, Stuttgart
1992 Galerie Carla Fuehr, München
Interferenzen V, Museum Moderner Kunst, Stiftung Ludwig, Wien (Katalog)
Galerie Dr. I. Schlégl, Zürich
Städtische Galerie im Kornhaus, Kirchheim Teck
Junge Kunst-Saargas Förderpreis, Saarlandmuseum Saarbrücken (Katalog)
1993 Galerie Dr. I. Schlégl, Zürich
Galerie Carla Fuehr, München
1994 Galerie Beatrix Wilhelm, Stuttgart (Katalog)
Kunstmuseum Heidenheim (Katalog)
Galerie 86, Trier
IDAC - Konkrete Kunst International, Wilhelm Hack Museum, Ludwigshafen
1995 Galerie Dr. I. Sch1égl, Zürich
1996 Galerie Michael Sturm, Stuttgart
Galerie Dr. I. Sch1égl, Zürich
Die Konkrete Zeit / Gegenstände eines Jahrhunderts, Stiftung für Konkrete Kunst, Reutlingen
1997 Form und Funktion der Zeichnung, Art Frankfurt
Kunstverein Frankfurt (Katalog)
Galerie Michael Sturm, Stuttgart

About the work (deutsch)

About the work (deutsch)

Bei jeder Ausstellung setzt sich Wolfram Ullrich mit dem Ort, an dem sie stattfindet, auseinander. Licht und Raumverhältnisse beeinflussen die Entscheidung, was er zeigt. Die Werke sind nicht "site specific", insofern sie nur für einen ganz bestimmten Ort geschaffen würden, jedoch jeder neue Ausstellungsort bringt eine veränderte Auswahl. Die vorliegende Ausstellung des Künstlers hat sich verzögert, aber diese Verzögerung hat sich positiv auf das Projekt ausgewirkt. Wir haben in der Frankfurter Aufbau AG einen enthusiastischen Sponsor gefunden, der das Projekt Wirklichkeit werden ließ und der veränderte Zeitplan macht einen Vergleich möglich, der für beide Künstler, Klaus Staudt im „Studio 51“, Frankfurt/Main und Wolfram Ullrich, im Frankfurter Kunstverein, spannend ausfällt. Ullrich repräsentiert gegenüber dem gleichzeitig gezeigten Klaus Staudt eine jüngere Generation, die sich mit dem visuellen Vokabular einer konkreten Bildsprache am Ende des Jahrhunderts auseinandersetzt. Für ihn sind die Erfahrungen der minimalistischen Skulptur wie der "hard edge" Malerei so wesentlich wie für Klaus Staudt die Prämissen der konkreten Kunst wie sie zu Beginn des Jahrhunderts als autonome und objektive Kunstsprache etabliert wurde. Wolfram Ullrich verbindet Sinnlichkeit, die Faszination von Licht und Farbe mit Kalkül und Reflexion. In seinen Zeichnungen, die hier zum ersten Mal umfassender gezeigt werden, in den Bodenreliefs und Wandskulpturen entwickelt er eine Sprache weiter und fügt einen eigen unverwechselbaren Beitrag hinzu.
Ohne das Engagement von Herrn W. Wolff hätten wir das Projekt nicht zeigen können. Ihm sei wie auch den beiden, Ullrich repräsentierenden Galerien Schlégl und Sturm an dieser Stelle herzlich gedankt.

Text von Peter Weiermair
Anläßlich der Ausstellung im Frankfurter Kunstverein vom 22.05.1997 bis 22.06.1997 mit Wolfram Ullrich und im „Studio 51“ der Frankfurter Aufbau AG mit Klaus Staudt.

Artwork Offer on Artist Page offers / Requests  About this service
Exhibition Announcement on Artist Page Exhibition Announcements  About this service
Visualization

 Visualization

Learn more about this service
Artist Visualization Example

Interested in discovering more of this artist's networks?

3 easy steps: Register, buy a package for a visualization, select the artist.

Find out more

See examples how visualization looks like for an artist, a curator, or an exhibition place: Gallery, museum, non-profit place, or collector.

Artist Curator Exhibition Place

Exhibition History 

Exhibition History

 
SUMMARY based on artist-info records. More details and Visualizing Art Networks on demand.
Venue types: Gallery / Museum / Non-Profit / Collector
Exhibitions in artist-info 32 (S 17/ G 15) Did show together with - Top 5 of 219 artists
(no. of shows) - all shows - Top 100
Jürgen Paas (4)- 51
Milen Wassilev Miltchev (3)- 11
Hans Steinbrenner (3)- 120
Dieter Balzer (3)- 18
Friedhelm Tschentscheri (3)- 18
Exhibitions by type
32:   27 / 3 / 1 / 1
Venues by type
17:   12 / 3 / 1 / 1
Curators 5
artist-info records Mar 1995 - Jul 2015
Countries - Top 5 of 5
Germany (14)
Switzerland (4)
Belgium (3)
Sweden (2)
Spain (1)
Cities - Top 5 of 16
Stuttgart (5)
Zürich (4)
Saarbrücken (4)
München (3)
Antwerp (3)
Venues (no. of shows ) Top 5 of 17
Galerie Michael Sturm (5)
Galerie St. Johann (4)
Galerie Kusseneers (3)
Gudrun Spielvogel Galerie & Edition (3)
Galerie Schlégl (2)
Curators (no. of shows) Top 5 of 5
Dietmar Guderian(1), Marli Hoppe-Ritter(1), Marlene Lauter(1), Hans-Georg Weigand(1), Barbara Willert(1)
Offers/Requests Exhibition Announcement S / G Solo/Group Exhibitions   (..) Exhibitions + Favorites
galerie lange + pult S May 2015 - Jul 2015 Zürich (27) +0
galerie lange + pult S Jan 2014 - Mar 2014 Zürich (27) +0
Galerie Michael Sturm G Oct 2013 - Nov 2013 Stuttgart (89) +0
Das Kleine Museum - Kultur auf der Peunt G Oct 2012 - Mar 2013 Weissenstadt (16) +0
Galerie St. Johann G Dec 2011 - Jan 2012 Saarbrücken (91) +0
Galerie Bernd A. Lausberg (Düsseldorf) G Apr 2011 - Jun 2011 Düsseldorf (57) +0
Insight Basic  

Display the full interactive exhibition history and all related artist, exhibition venue, and curator pages for your research. The SUMMARY above shows today's available scope.

Insight Basic 10 Days USD 378 / EUR 394

Insight Basic 1 Day USD 42 / EUR 44

To use Insight Basic or Insight Analytics

Sign-up for free first
Insight Analytics

Use Analytics tools for more insight based on documented exhibitions. More details on your RESEARCH user page.
(Includes Inisght Basic)
COMING SOON