Artist | Vollrad Kutscher (*1945)

https://www.artist-info.com/artist/Vollrad-Kutscher

See also page on

Artist Portfolio Catalog Overview\ 5

    • Vollrad Kutscher

      Installation1990
    • Vollrad Kutscher

      Installation (Wiesbaden)1990
    • Vollrad Kutscher

      Installation (Museum Wiesbaden)1990
    • Vollrad Kutscher

      Installation1990
    • Vollrad Kutscher

      Installation0

Biography

Biography

1945 in Braunschweig geboren

Solo Exhibitions

Solo Exhibitions

1970 Gründung der Gesellschaft zur Erha tung und Verwertung der Idee des Pfennigs, Frankfurt/Main
1972 Lachsinfonie, Environment + Aktion, Mainz
1972 Zeichnung + Druckgrafik, Galerie Moering, Wiesbaden
1973 Studio M, Bamberg
1976 K+K Ersatz, Panoramagalerie, Wiesbaden
1976 Fröhliche Weihnachten, Galerie Space, Wiesbaden
1978 Kulturelle Verrichtung, Environment + Aktion, Kommunale Galerie, Frankfurt
1979 Zeichnung + Grafik, Kunstverein Speyer
1980 Der weißeTraum, Environment + Aktion, Harlekin Art, Wiesbaden
1981 lnnenfeld, Aktion + Environment, Actionscenter, Kassel
1982 Erntedankfest, Aktion + Environment, Frankfurt/Main
1983 Fotogramminstallation + Fotosequenzen, Werkstattgalerie, Frankfurt/Main
1984 Die große Wäsche, Aktion + Environment, Galerie Waschsalon, Frankfurt/Main
1988/89 Vollrad Kutscher, Kunstmuseum Bern (Katalog)
1989 Luminogramme', Galerie Jedermann-Harth, Frankfurt/Main
1989 Séance en chambre noire, Waschsalon Galerie, Frankfurt/Main
1990 Tranist, Galerie Transit, Strassburg
1991 Zwei Installationen, Marilies Hess Stiftung, HR Frankfurt/Main
1992 Einatmen-Ausatmen, Kunstverein Kassel
1992 Wir renovieren - Verkauf geht weiter, Galerie Mathias Kampl, München
1993 Vollrad Kutscher, Lindinger + Schmid, Regensburg
1993 Séance en Chambre Noire, Galerie Ribbentrop, Eltville
1993 Weit von Wo, Kunstraum Lüneburg
1993 One-Man-Show, Art Cologne, Galerie Ribbentrop
1994 Hosianna, Galerie Klewan, München
1994 Kunstmuseum Bern
1994 Galerie Avantgarde Delicatesy, Danzig/Gdansk
1994 Galerie im Scharfrichterhaus, Passau
1994 Portaitinstallation Modell 'Zuba', DG-Bank FrankfurtIMain

Group Exhibitions

Group Exhibitions

1975 1. Ersatzausstellüng, Frankfurt/Main
1977 2. Ersatzausstellung, Frankfurt/Main
1978 Junge Kunst in Hessen, HR, Frankfurt/Main
1980 Wiesbadener Künstler aus drei Generationen, Landesmuseum Wiesbaden, Klagenfurt (Katalog)
1981 Künstlerbücher, Kunstverein Frankfurt/Main (Katalog)
1981 Künstlerbücher I, II, III, München, Würzburg, Heidelberg etc. (Katalog)
1981 Polaroid Sequenzen, Galerie Pol, München (Katalog)
1982 K 18, Stoffwechsel, Kassel (Katalog)
1983 Art hats, Harlekin Art, Wiesbaden, Berlin (Katalog)
1983 Dress, Fundació Joan Miró, Barcelona (Katalog)
1983 Künstbesetzung, Galerie Schoof, Frankfurt/Main
1984 Art Festival 2, Forum Sulzdorf
1985 Rollbilder, Kunstverein Kassel (Katalog)
1985 Multi-Media-Kunst, K 18, Kassel (Katalog)
1985 Livres d'artistes, Centre Georges Pompidou, Paris (Katalog)
1985 Allgemeine Frankfurter Ersatzkunst, Frankfurt/Main
1986 Die Maler und das Theater im 20. Jahrhundert, Schirn Kunsthalle, Frankfurt/Main (Katalog)
1986 Etats du livre II - Allemagne, Galerie Corre, Paris (Katalog)
1986 Künstlermaibaum, Fluxeum, Wiesbaden
1986 Geschmackssache - Kunst als Lebensmittel, Wilhelm-Hack-Museum, Ludwigshafen (Katalog)
1987 Maibaum, Gasteig Kulturzentrum, München (Katalog)
1987 Die Beschaffenheit des Augenblicks, Roemer Pelizaeusmuseum, Hildesheim (Katalog)
1988 Fotogramme von zeitgenössischen Künstlern, Galerie Foto Art, Basel
1988 Once wise - always a fool, Fluxeum, Wiesbaden
1988 Galerie Waschsalon, Frankfurt/Main
1988 Hommage an die Musik, HR, Frankfurt/Main
1988 Projektionen, Galerie Hake, Wiesbaden
1989 Fotografie, Kunstverein Frankfurt/Main
1990 Oktogon, Museum Wiesbaden (Katalog)
1990 Vincent zuliebe, van Gogh zu Ehren, Kunstverein Kassel
1991 Auf Bewährung, Museum Lüneburg
1992 Der entfesselte Blick, Seedamm Kulturzentrum, Zürich-Pfäffikon
1992 Trivial machines, Karl-Ernst-Osthaus-Museum, Hagen
1993 Arena di Scala, Lindinger&Schmid, Regensburg
1993 Alle Koffer fliegen hoch, Airport-Galerle, Frankfurt/Main
1993 Die Fototapete' - Lothringer Straße, München
1994 Die Eisenbahn in der zeitgenössischen Kunst, Esslingen

Awards

Awards

1977 Internationaler Senefelder Preis
1978 Hans-Purrmann-Preis

About the work

About the work

Ist es nicht interessant, daß es eigentlich keine Portraitkunst mehr gibt, im Moment, wo wir uns alle mit unserem chemisch-mechanischen Abbild, das wir auf uns tragen, ausweisen müssen? Daß dann, wo wir uns alle als Abgebildete betrachten können, der dokumentarische Abklatsch als Portrait genügt, um uns zu erkennen? Selbstverständlich lernen wir schnell, die Nuancen ausfindig zu machen, die Fotogenität zu erkennen oder das Typische. Aber wo alle alles haben, scheint das Interesse an der Nuance nicht mehr Beachtung zu finden.
So schlägt die Darstellung des menschlichen Antlitzes in der Kunst auch keine feinen Töne mehr an, sondern sie zeigt die Wunden, das schmerzverzerrte, grell überzeichnete, maskenartige oder riesig vergrößerte Gesicht, das damit auch schablonenhaft wird. Das zur millionenfachen Reproduktion verwendete Portrait ist zwar realistisch wiedergegeben, tendiert aber gleichfalls zum auswechselbaren Image. Ganz allgemein kann man sagen, daß wir durch die Präsenz so vieler Bildnisse, auch den unseren, schon mehr Mühe aufwenden in diesen gefällig zu erscheinen, unser Leben zu dokumentieren, als unsere tatsächliche Persönlichkeit zu pflegen. Wir sind im besten Sinne darauf und daran in uns selbst hineinzufallen und neben unseren Bildnissen zur Bedeutungslosigkeit zu verkümmern. Wer kein Image hat, ist auch niemand, und hinter dem Erfolg verblaßt der Bescheidene, oder wer nichts vorzuweisen hat, ist uninteressant.
Wir wissen aber dennoch sehr wohl, daß jede/r ihre/seine Geschichte hat und wir ohne diese Geschichten nicht leben könnten. Diese individuellen, dadurch auch immer speziellen Geschichten bringt uns Vollrad Kutscher in seinen Portraits nahe, indem er sich verschiedenster Medien bedient und das nie ganz zu Fassende eines Menschen als verstückelte Einheit präsentiert. Nur ein Foto wäre ihm zuwenig, genauso nur eine Zeichnung oder ein Video oder ein Film. So addiert er durch viele Stadien hindurch die Resultate, die ihn im Zusammenspiel am meisten überzeugen, und wir stehen dann vor einem medialen Konstrukt als Installation, in die und durch die wir uns wie durch die Geschichte dieses Individuums bewegen, Und dabei bemerken wir, welche Bedeutung gerade die Details, die scheinbaren Kleinigkeiten, für unser Leben haben, wo die Wendepunkte sind, wo wir uns mit uns im Einklang befinden und wo wir in uns heillos entzweit und auseinandergerissen sind. Wir merken, daß es, auch wenn wir unverwechselbar uns selbst sind, nicht möglich ist, unser Ich zu fixieren, unsere Identität unter Beweis zu stellen. So kreist im «Selbstportrait», abgepackt in einen Koffer, die Modelleisenbahn, solange Strom fließt. Die Lokomotive zieht einen Wagen, beladen mit dem Glühbirnchen, welches die Selbstportrait-Zeichnung als Schatten auf den weißen Kofferrand projiziert. Der Körper als Pendel schwingt hin und her, dann und wann trifft die Projektion des Kopfes auf den fotografierten Kopf des Pendels und dasselbe stellen wir bei der sich drehenden Portraitbüste fest: man begegnet sich selbst nur äußerst selten im Lauf der Zeit!

G.J. Lischka
(in: „Der entfesselte Blick“, Edition SEEDAMM-KULTURZENTRUM, CH-8808 Pfäffikon, 1992)

Artwork Offer on Artist Page offers / Requests  About this service
Exhibition Announcement on Artist Page Exhibition Announcements  About this service
Visualization

 Visualization

Learn more about this service
Artist Visualization Example

Interested in discovering more of this artist's networks?

3 easy steps: Register, buy a package for a visualization, select the artist.

Find out more

See examples how visualization looks like for an artist, a curator, or an exhibition place: Gallery, museum, non-profit place, or collector.

Artist Curator Exhibition Place

Exhibition History 

Exhibition History

 
SUMMARY based on artist-info records. More details and Visualizing Art Networks on demand.
Venue types: Gallery / Museum / Non-Profit / Collector
Exhibitions in artist-info 37 (S 18/ G 19) Did show together with - Top 5 of 522 artists
(no. of shows) - all shows - Top 100
Ottmar Hörl (3)- 99
Thomas Bayrle (3)- 156
Daniel Hausig (2)- 12
Lori Hersberger (2)- 40
Joseph Beuys (2)- 673
Exhibitions by type
37:   13 / 3 / 20 / 1
Venues by type
29:   7 / 3 / 18 / 1
Curators 8
artist-info records Apr 1978 - Jun 2017
Countries - Top 3 of 3
Germany (24)
Austria (1)
Switzerland (1)
Cities - Top 5 of 23
Frankfurt am Main (8)
München (4)
Eltville (3)
Wiesbaden (2)
Hannover (2)
Venues (no. of shows ) Top 5 of 29
Galerie Kampl - München (4)
Galerie Ribbentrop (3)
Marielies Hess-Stiftung Hessischer Rundfunk (3)
Galerie Anita Beckers (2)
Deutsche Bank Collection - Artists (1)
Curators (no. of shows) Top 5 of 8
Heinz Bartkowski(1), Walter Binder(1), Ina Fuchs(1), Johannes Janssen(1), Gerhard Johann Lischka(1)
Offers/Requests Exhibition Announcement S / G Solo/Group Exhibitions   (..) Exhibitions + Favorites
PermalinkExhibition TitleExhibition Title

Vollrad Kutscher

 - knusper, knusper, knäuschen
Kunstverein Bad Nauheim S May 2017 - Jun 2017 Bad Nauheim (28) +0
PermalinkExhibition TitleExhibition Title

Die zweite Haut

Sinclair-Haus - ALTANA Kulturstiftung G Oct 2016 - Feb 2017 Bad Homburg v.d.H. (58) +0
Janssen, Johannes (Curator)       +0
Fuchs, Ina (Curator)       +0
Deutsche Bank Collection - Artists S Apr 2015 - Apr 2015 Frankfurt am Main (1) +0
Galerie Kampl - München S Dec 2013 - Feb 2014 München (55) +0
PermalinkExhibition TitleExhibition Title

That's what friends are for ...

Neuer Kunstverein Aschaffenburg G Mar 2011 - May 2011 Aschaffenburg (74) +0
Bartkowski, Heinz (Curator)       +0
Galerie Anita Beckers G Sep 2009 - Oct 2009 Frankfurt am Main (119) +0
Insight Basic  

Display the full interactive exhibition history and all related artist, exhibition venue, and curator pages for your research. The SUMMARY above shows today's available scope.

Insight Basic 10 Days USD 378 / EUR 394

Insight Basic 1 Day USD 42 / EUR 44

To use Insight Basic or Insight Analytics

Sign-up for free first
Insight Analytics

Use Analytics tools for more insight based on documented exhibitions. More details on your RESEARCH user page.
(Includes Inisght Basic)
COMING SOON