Artist | Ulrico

https://www.artist-info.com/artist/Ulrico

See also page on

Artist Portfolio Catalogue Overview \ 9

    • Ulrico

      Relief1995
    • Ulrico

      Relief1995
    • Ulrico

      aus der Reihe "Everything with cookie papers"1995
    • Ulrico

      aus der Reihe "Everything with cookie papers"1995
    • Ulrico

      aus der Reihe "Everything with cookie papers"1995
    • Ulrico

      aus der Reihe "Everything with cookie papers"1995
    • Ulrico

      Ohne Titel1995
    • Ulrico

      Ohne Titel1995
    • Ulrico

      Das Eismeer1993

Biography

Biography

1964 in Buenos Aires geboren
1984 - 90 Studium der Biologie und Kunst an der Universität Köln
1989 Staatsexamen Kunst bei Prof. Tönnis, Prof. Krämer, Prof. Wiegershausen und Prof. S.D. Sauerbier
1990 - 92 Referendariat / 2. Staatsexamen
lebt und arbeitet in Köln

Exhibitions

Exhibitions

1984 Stadtbücherei Nettetal
Kulturbahnhof Kaldenkirchen
1985 "Junge Künstler in der Werner-Jaeger-Halle", Nettetal
1986 Galerie ZZZ, Köln (Gruppenausstellung)
1987 Galerie 2a, Viersen
1988 Kunstszene Nettetal
Aktion "Kunstaktion" auf der Art Cologne, Köln
1989 Kunstszene Nettetal
Kunst-Foyer der PH, Köln (Gruppenausstellung)
1990 Foyer Theatergemeinde Köln
1993 Stadtbücherei Köln-Nippes
Ausstellungsraum Einblick, Köln
1994 Osho's Place, Köln
1995 Osho's Place, Köln
1996 Galerie am Nil / Kunsthaus Rhenania, Köln
arte mia, Köln
1997 Praxis für systemische Beratung und Supervision, Köln
Kunstaktion "The smile of John Cage", Köln

About the work (deutsch)

About the work (deutsch)

Der Kölner Künstler Ulrico - Vom Rio de la Plata an den Rhein

Es war für Ulrich Czysch schon ein besonderes Erlebnis, als er im Sommer 1981 seinen Fuß auf den Boden des Landes setzte, in dem er am 5. Januar 1964 das Licht der Welt erblickt hatte. Argentinien hatte er als 5-jähriger mit seinen deutschstämmigen Eltern und einer jüngeren Schwester in Richtung Bundesrepublik verlassen, weil der Vater, ein Textil-Ingenieur, sich dort für die Familie auf lange Sicht eine bessere Perspektive versprach.

Nun, als 17-jähriger Gymnasiast und mit dem revolutionären Blick der Pubertät die Bundesrepublik Deutschland unzufrieden betrachtend, sollten sich für ihn die nostalgische Verklärung des Geburtslandes und die Klischees von Tango, Steaks und Gaucho-Romantik mit Leben fällen.

Die Verklärung war angesichts der politischen und wirtschaftlichen Probleme Argentiniens schnell dahin, aber was er bei seiner Rückkehr mitbrachte, war die Liebe zu einem Land, das die Schönheit selbst gegensätzlichster Landschaften in sich vereinigt und dessen Weite Himmel und Erde noch unverstellten Blickes am Horizont zusammenstoßen läßt.

Als Reminiszenz daran signiert er seit dieser Zeit seine Arbeiten mit "Ulrico", was ihm gleichzeitig auch ein Qualitätszeichen ist. Denn einige während der Studienzeit nur für die Professoren gefertigten "Übungen" tragen statt dieser Signatur den vollen Namen.

Seit 1984 lebt und arbeitet der Künstler Ulrico in Köln und entwickelt seine Arbeiten aus dem Spannungsfeld "Mensch und Umwelt" bzw. "Kultur und Natur". Der gemeinsame Nenner seiner neuesten Werke sind die "cookie papers", Pralinéhäubchen und Keksförmchen aus Metall. Mit ihnen unternimmt er den Versuch einer Synthese von Kultur und Natur. Die gewählte Hohlform - eine reale wie geistige Transporthilfe - führt zu Assoziationen in beiden Bereichen. Sie läßt an See-Anemonen, an irdische Blumen oder himmlische Sterne denken. Als Kreisform mit gefaltetem Kranz erinnert sie aber auch an Kulturgüter wie Lampenschirme oder Faltenröcke. Als Eingang zur gedachten Höhle deutet sie auf das Weibliche hin, das auf seine Art Natur und Kultur vereint.

Sensibel und empfindlich im Material steht das "cookie paper" für das Wesen des Künstlers. Darüber hinaus bietet sich das "cookie paper" als "vollkommene Form" an und verdeutlicht damit ein Streben nach Entfaltung und die Suche des Künstlers nach Vollkommenheit.
Text von Dr. Marita Alam

Artwork Offer on Artist Page offers / Requests  Learn more about this service
Exhibition Announcement on Artist Page Exhibition Announcements  About this service
Visualization

 Visualization

Learn more about this service
Artist Visualization Example

Interested in discovering more of this artist's networks?

3 easy steps: Register, buy a package for a visualization, select the artist.

Find out more

See examples how visualization looks like for an artist, a curator, or an exhibition place: Gallery, museum, non-profit place, or collector.

Artist Curator Exhibition Place

Exhibition History 

Exhibition History

 
SUMMARY based on artist-info records. More details and Visualizing Art Networks on demand.
Venue types: Gallery / Museum / Non-Profit / Collector
Exhibitions in artist-info 3 (S 2/ G 1) Shown Artists - 1 of 1 artists
(no. of shows) - all shows - Top 100
Misha Vetter (1)- 1
Exhibitions by type
3:   1 / 0 / 2 / 0
Venues by type
3:   1 / 0 / 2 / 0
Curators 0
artist-info records Apr 1996 - May 1999
Countries - Top 1 of 1
Germany (3)
Cities 1 - Top of 1
Köln (3)
Venues (no. of shows ) Top 3 of 3
art connection (1)
Artelier 37 (1)
Kunsthaus Rhenania - Galerie am Nil (1)
Curators (no. of shows) Top 0 of 0
Offers/Requests Exhibition Announcement S / G Solo/Group Exhibitions   (..) Exhibitions + Favorites
Artelier 37 G Apr 1999 - May 1999 Köln (1) +0
art connection S May 1997 - Jul 1997 Köln (1) +0
Kunsthaus Rhenania - Galerie am Nil S Apr 1996 - Apr 1996 Köln (30) +0